• Impactdays Graz 12. und 13. März

    Unsere Workshops in Graz fanden in dem Coworkingspace „Spacelend“ statt. Eine super Location mitten in der Stadt gleich beim Lendplatz (daher auch der Name 😉 ). Drinnen war der Eventraum schön geräumig und eher alternativ gestaltet. Ein Dankeschön dabei auch an unseren Partner das Ideentriebwerk Graz www.ideentriebwerkgraz.com. Wir fühlten uns pudelwohl und legten gleich los mit dem ersten Workshop „Idea creation“. Das Feld der Teilnehmer war sehr divers. Es waren […]

  • Klagenfurt Social Impact Weekend 9./10.3.18

    Am 09. Und 10. März hat die Social Impact Award Workshop Reihe 2018 in Klagenfurt gestartet. Uns erwarteten hoch motivierte Teilnehmerinnen mit unterschiedlichsten und allesamt spannenden Backgrounds. Beispielsweise: Tania aus Australien ist nach ein paar Jahren im Beruf zum Studium zurückgekehrt und macht nun ihr Auslandsemester in Klagenfurt. Mit ihrem Projekt möchte sie Kindern mit Legasthenie helfen. Lisa geht es darum, ihre überlasteten Kolleg*innen aus Pflegeberufen effektiv vor einem Burnout […]

  • AMU Startup Night an der FH Wieselburg

    Mit viel Einsatz und vielen coolen Ideen haben die Studenten an der FH Wieselburg letzten Donnerstag, am 08.03.2018 und Weltfrauentag einen besonderen Tag verbracht. Es fand die AMU Startup Night statt, bei welcher verschiedene Workshops für Studenten zum Netzwerken und aktiven diskutieren angeboten wurden. Der Tag begann mit Workshops für Studierende der FH Wieselburg. Knapp 20 Studierende wählten aus einem diversen Themenangebot der Workshops des Social Impact Award aus: Ideas […]

  • Das verflixte 10. Jahr

    Es ist soweit: Das verflixte zehnte Jahr des Social Impact Award Österreich hat begonnen. Mit dem Kick-off am 18. Jänner starten wir in die zehnte Ausgabe und haben offiziell auch die Einreich-Plattform geöffnet. Das Kick-off im Impact Hub Vienna, startete mit einer kurzen Rückschau auf den schwierigen Start des SIA in 2009 und den ersten Jahren. Der Gründer Peter Vandor zeigt sowohl die Entwicklung des SIA über die Jahre auf […]

  • Award Ceremony 2017

    • SIA 2017
    • A03A1525
    • A03A1515
    • A03A1509
    • A03A1504
    • A03A1490
    • A03A1485
    • A03A1464
    • A03A1451
    • A03A1367
    • A03A1370
    • A03A1373
    • A03A1374
    • A03A1407
    • A03A1447
    • A03A1340
    • A03A1336
    • A03A1334
    • A03A1328
    • A03A1313
    • A03A1284
    • A03A1241
    • A03A1209
    • A03A1205
    • A03A1029
    • A03A1038
    • A03A1039
    • A03A1075
    • A03A1124
    • A03A1128
    • A03A1148
    • A03A1156
    • A03A1194
    • A03A0987
    • A03A0983
    • A03A0980
    • A03A0960
    • A03A0946
    • A03A0932
    • A03A0913
    • A03A0869
    • A03A0864
    • A03A0709
    • 3B3A0048
    • A03A0606
    • A03A0719
    • A03A0745
    • A03A0608
    • A03A0618
    • A03A0765
    • A03A0810
    • A03A0626
    • A03A0632
    • A03A0824
    • A03A0831
    • A03A0655
    • A03A0670
    • A03A0841
    • A03A0847
    • A03A0684
    • 3B3A0046
    • 3B3A0036

    Social Impact Award 2017 Wie junge ÖsterreicherInnen die Veränderung bewirken, die sie in der Welt sehen möchten  Am Do, 28.09.2017 wurden die 5 vielversprechendsten heimischen Social Entrepreneurship-Projekten des Jahres 2017 ausgezeichnet! Nach 4 intensiven Monaten der Inkubation, im Rahmen derer 10 Projekte vielfältige Unterstützungsleistungen hinsichtlich des „Ausbrütens“ ihrer innovativen Projekte erhielten, war es soweit: Im Epizentrum der heimischen Social-Entrepreneurship-Szene (UnternehmerInnen, die sozialen oder ökologische Wirkung erzeugen), dem Impact HUB Vienna, […]

  • Sommerspritzer #10 mit „Open Piano for Refugees“

      Hallo! Stellt euch doch mal kurz vor. Wer seid ihr, wie heißt euer Projekt und warum nehmt ihr am Social Impact Award teil? Wir sind Udo, Nico, Babsi und unsere rechte Hand in Deutschland, Elisabeth. Gemeinsam mit einem kleinen Team führen wir das Sozialprojekt „Open Piano for Refugees“. Wir stellen frei zugängliche Flügel in den öffentlichen Raum in Städten in Österreich, Deutschland und der Schweiz, ganz nach dem Motto: […]

  • Sommerspritzer #9 mit „Tetragon“

    Hallo! Stellt euch doch mal kurz vor. Wer seid ihr, wie heißt euer Projekt und warum nehmt ihr am Social Impact Award teil? Wir sind Tetragon, also das ist der geplante Firmenname, weil gegründet sind wir noch nicht. Unser Produkt ist ein Braillering, ein mobiles Blindenschriftdisplay. Unser Team besteht aus sechs Personen, zwei Unterstützer und vier von uns die geplanten Gründer. Unseren Background haben wir alle an der TU; wir […]

  • Sommerspritzer #8 mit „Anspruchpartner“

      Hallo! Stellt euch doch mal kurz vor. Wer seid ihr, wie heißt euer Projekt und warum nehmt ihr am Social Impact Award teil? Wir sind Anspruchspartner und unser Kernteam besteht aus drei Personen, Fabian, Martin und mir. Dazu kommt noch eine Reihe an Volontäre, die uns unterstützten. Prinzipiell geht es uns darum, eine Homepage bereitzustellen, wo individualisierte Infos über Beihilfen rausgegeben werden. Jegliche Geldleistungsansprüche gegenüber dem Staat werden individuell […]

  • Sommerspritzer #7 mit „Das Zukunftswerk“

      Hallo! Stellt euch doch mal kurz vor. Wer seid ihr, wie heißt euer Projekt und warum nehmt ihr am Social Impact Award teil? Also wir, Zukunftswerk, sind Bianca, Daniela, Michaela und seit kurzen Jasmin. Wir sind mit Umblick ein Verein um Umweltbildung- und forschung zu forcieren bzw. gestalten. Uns geht es darum Umweltprojekte zu organisieren damit Jugendliche daran teilnehmen und somit praxisnah Kompetenzen (soziale Kompetenz, Problemlösungskompetenz, unternehmerisches Denken uvm.) […]

  • Sommer-Spritzer#6 mit „Ingenieure ohne Grenzen“

    Hallo! Stellt euch doch mal kurz vor. Wer seid ihr, wie heißt euer Projekt und warum nehmt ihr am Social Impact Award teil? Wir, Ingenieure ohne Grenzen – Tirol mit Projekt EduZapa Mexiko, sind eine Regionalgruppe des österreichweiten gemeinnützigen Vereins Ingenieure ohne Grenzen Austria mit ca. 20 Studierenden und ArbeitnehmerInnen. Alle engagieren sich ehrenamtlich. Großteils kommen wir aus dem technischen Bereich, haben aber auch einige Mitglieder anderer Fachrichtungen. Beim Projekt […]