• …and the Finalists are….

    Die 5 Finalisten in Österreich stehen fest!

    Aus den zahlreichen österreichischen Einreichungen zum Social Impact Award 2012 konnten sich fünf Projekte in allen Bewertungsrunden überzeugen und dürfen sich nun zu den österreichischen Finalisten zählen. Diese wurden am 2. Mai 2012 bekanntgegeben und werden nun gemeinsam mit den besten Projekteinreichungen aus Rumänien und Tschechien einer internationalen Jury vorgelegt.
    Für alle, die Anfang Mai nicht dabei sein konnten, haben wir hier die Projektideen der österreichischen Finalisten nochmal zusammengefasst!

    • iDepart
      Phillippe und Bernhard haben diese Webplattform für politische Partizipation ins Leben gerufen, um eine Infrastruktur für Initiativen mit politischem Kontext zu ermöglichen. Durch die Plattform soll die Sichtbarkeit für diese Initiativen und NGOs gesteigert werden, und somit automatisch mehr Unterstützer bekommen.
    • nRich
      Mona möchte jugendlichen Schulabbrechern die Möglichkeit geben, sich durch ihr Projekt wieder in die Gesellschaft integrieren zu können. Sie will den Stigmatisierungsprozess durchbrechen, der zu hohen Kosten für das Individuum sowie den Staat führt. Das Programm ist auf 2 Jahre ausgerichtet und wird wissenschaftlich begleitet.
    • Out of Box
      Lena und Michael wollen eine wirksamere, volkswirtschaftlich sinnvollere und humanere Möglichkeit anbieten, wie in Österreich mit straffällig gewordenen Jugendlichen umgegangen wird. In enger Zusammenarbeit mit der Justiz bieten sie den Jugendlichen eine Struktur, die sie qualifiziert, unterstützt und in ihrer Entwicklung fördert, um sie so aus der Spirale der Delinquenz zu holen.
    • Soulbottles
      Paul und Georg wollen das Image von Leitungswasser aufwerten und dabei noch etwas Gutes tun. Soulbottles sind Glasflaschen mit plastikfreiem Verschluss, die per Online-Crowddesign mit vielen verschiedenen Designs bedruckt werden.
    • SuperSoulMe
      Romina, Angelika, Sabine, Juliett und Christina wollen soziale Arbeit und Tanz miteinander verbinden. Sie bieten sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Alternative zu ihrem Umfeld. Die jungen Menschen tanzen gemeinsam in Workshops und werden von Anfang an in Projekte mit anderen Tänzern integriert.

    Wir sind weiterhin gespannt und drücken allen Finalisten die Daumen!
    Die Entscheidung fällt am 1. Juni 2012 bei der Award Ceremony – wir möchten alle interessierten Personen herzlich dazu einladen (18 Uhr @HUB Vienna)!
    Bis dahin könnt ihr auch aktiv Projekte mit eurer Stimme unterstützten – das Community Voting startet am Montag, 7. Mai 2012!